Dreharbeiten zur SWR Kinokoproduktion “G’stätten”

PRESSEMITTEILUNG:

In Schwäbisch Hall und Umgebung dreht Regisseur und Drehbuchautor Peter Evers noch bis Ende Oktober den historischen Kinofilm “G’stätten” um ein Geschwisterpaar in einem kleinen Dorf der frühen Fünfzigerjahre. 2014 wurde Peter Evers für sein Drehbuch mit dem renommierten Thomas Strittmatter Preis” ausgezeichnet, nun produziert die Zum Goldenen Lamm Filmproduktion für den SWR mit Unterstützung der MFG Baden-Württemberg und dem DFFF das Familiendrama. Salzgeber hat den Verleih übernommen.

Zum Inhalt

Sankt Peter ist ein kleines Dorf im Baden-Württemberg der frühen Fünfzigerjahre. Gregor und Maria sind die herangewachsenen Kinder des dort ansässigen Bacherbauern. Den alten Traditionen entsprechend soll Gregor als einziger Sohn einmal den Hof übernehmen. Doch Gregor hat einen ganz anderen Plan, der zum steten Konfliktpunkt zwischen ihm und dem Vater geworden ist. Er möchte an der künftig am Dorf vorbeiführenden Bundesstraße eine Tankstelle errichten. Dazu benötigt er jedoch die finanzielle Hilfe des Vaters. Obwohl sich Maria bemüht, zwischen den beiden Männern zu vermitteln, können ihre Streitigkeiten lange Zeit nicht beigelegt werden. Schließlich lenkt der Vater aber doch ein: Er ist bereit, seinen Sohn finanziell zu unterstützen. Die Bedingung, an die er diese Unterstützung knüpft, stellt die Geschwister Maria und Gregor jedoch vor die wohl schwierigste Entscheidung ihres Lebens.

Vor und hinter der Kamera

Das Geschwisterpaar Maria und Gregor wird von Svenja Jung und Merlin Rose gespielt, der Vater von Thomas Sarbacher. In weiteren Rollen stehen Eleonore Weisgerber, Lucas Englander, Fanny Krausz, Walter Kreye, Ludwig Blochberger, Sarah Mahita und Gioele Viola vor der Kamera von Pascal Schmit. Produziert wird “G’stätten” von Rüdiger Heinze und Stefan Sporbert, die Redaktion liegt bei Stefanie Groß.