Vita

Biografie

Ludwig Blochberger wurde 1982 in Ost-Berlin geboren. Sein Vater Lutz Blochberger (Schauspieler & Regisseur) und seine Mutter Gitta Blochberger (Puppenspielerin & Erzieherin), studierten zu dieser Zeit an der Hochschule für Schauspielkunst “Ernst Busch”. 1984 zog die Familie aufgrund der Theater-Engagements der beiden Eltern nach Dresden. 1990 besuchte Ludwig Blochberger ein Jahr lang die Kreuzschule des Dresdner Kreuzchors. 1992 übersiedelte er nach Wien und gehörte bis 1995 den Wiener Sängerknaben an. Mit diesem berühmten, österreichischen Knabenchor lernte er auf den gemeinsamen Konzert-Tourneen (Japan, Australien, USA) früh die Welt kennen. 1995 kam es zu seinem ersten Theaterauftritt, er wirkte bei den Freilichtspielen Chur (Schweiz) in der Theaterproduktion WOYZECK mit. Danach konnte er mit weiteren Auftritten am Wiener Burgtheater anknüpfen, unter anderem spielte er den Prinz Edward III. in der Inszenierung EDWARD II. von Claus Peymann. 1999 zog Ludwig Blochberger wieder in seine Geburtsstadt Berlin zurück. Im Jahr 2000 spielte er in dem mehrfach preisgekrönten TV-Dreiteiler DIE MANNS – EIN JAHRHUNDERTROMAN die Rolle des Klaus Heuser, an der Seite von Armin Mueller-Stahl. Im selben Jahr beendete er seine Schullaufbahn und begann ein Jahr darauf sein Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst “Ernst Busch”.

Noch während des Studiums drehte er für die Kinoproduktionen SOMMERSTURM  (Regie: Marco Kreuzpaintner), sowie den Oscar-gekrönten Film DAS LEBEN DER ANDEREN  (Regie: Florian Henckel von Donnersmarck). Der Fernsehfilm DER VATER MEINER SCHWESTER  (Regie: Christoph Stark), einem Familiendrama, in welchem Ludwig Blochberger zusammen mit Katharina Schüttler und Christian Berkel die Hauptrollen spielte, feierte auf dem Filmfest München Premiere und brachte ihm eine Undine Award Nominierung als ‘Bester jugendlicher Charakterdarsteller’ ein. Im Jahr 2005 schloss er seine Schauspielausbildung ab und wirkte in gleich 3 Tatort-Folgen mit, unter anderem spielte er die Hauptrolle in dem von Niki Stein inszenierten Frankfurter TATORT: LEERSTAND. In dem Kinofilm DER LETZTE ZUG  (Regie: Joseph Vilsmaier & Dana Vávrová), spielte er den skrupellosen SS-Obersturmführer Crewes, welcher einen der letzten Deportations-Züge nach Auschwitz eskortiert.

Zu seinen bisher wichtigsten Theaterarbeiten gehören die Inszenierungen des Regisseurs Hans Neuenfels, welcher ihn 2005 für seine Uraufführung von SCHUMANN, SCHUBERT UND DER SCHNEE, einer „Oper für Klavier” zur RuhrTriennale nach Bochum holte. Ludwig Blochberger spielte in dieser fiktiven Begegnung der beiden Musikgenies die Rolle des Franz Schubert (Schauspieler) an der Seite des Bariton Olaf Bär. Zu dieser Inszenierung gibt es eine 60-minütige filmische Adaption, des Regisseurs Enrique Sánchez Lansch. 2007 besetzte Neuenfels ihn schließlich in der Titelrolle des BAAL von Bertolt Brecht am Münchner Volkstheater. Im selben Jahr spielte Ludwig Blochberger erstmals auch unter der Regie seines Vaters Lutz Blochberger, die Hauptrolle in der Uraufführung der Tragikomödie HEIL HITLER!, des Dramatikers Rolf Hochhuth.

2013 verkörperte Ludwig Blochberger den deutschen Ex-Bundeskanzler Helmut Schmidt, in dem Doku-Drama HELMUT SCHMIDT – LEBENSFRAGEN  (Regie: Ben von Grafenstein). Dieser Film wurde anlässlich des 95. Geburtstages von Helmut Schmidt in der ARD ausgestrahlt. Im selben Jahr übernahm er die durchgehende Rolle des Inspektor Riwal, in der neuen ARD-Krimireihe KOMMISSAR DUPIN, welche auf den Erfolgsromanen des Autors Jean-Luc Bannalec basiert und in der Bretagne spielt. Seit Februar 2015 stehen Ludwig Blochberger und Stephanie Stumph als die neuen Kommissare Tom Kupfer und Annabell Lorenz gemeinsam mit Jan-Gregor Kremp und Michael Ande für die ZDF-Krimireihe DER ALTE  vor der Kamera.


Auszeichnungen

Undine Award 2005 Nominierung
Bester jugendlicher Charakterdarsteller: “DER VATER MEINER SCHWESTER”

Undine Award 2006 Nominierung
Bester jugendlicher Nebendarsteller in einem Kinospielfilm: “DAS LEBEN DER ANDEREN”


Kino

 TitelRegieProduktion
2017G'STÄTTENPeter EversZum Goldenen Lamm
2007DER VORLESERStephen DaldryNeunte Babelsberg Film
EFFI BRIESTHermine HuntgeburthConstantin Film
2005  DER LETZTE ZUGJoseph Vilsmaier & Dana VávrováCCC-Filmkunst
2004DAS LEBEN DER ANDERENFlorian Henckel von DonnersmarckWiedemann & Berg
2003SOMMERSTURMMarco KreuzpaintnerClaussen + Wöbke

TV

 TitelRegieSender
2016MÜNCHEN MORD: Auf der Straße, nachts, alleinAnno SaulZDF
SOKO WIEN: Himmel voller SterneHolger BarthelZDF
DIE SPEZIALISTEN - IM NAMEN DER OPFER: RomeoMichael WenningZDF
KOMMISSAR DUPIN: Bretonische FlutThomas RothARD
KOMMISSAR DUPIN: Bretonischer StolzThomas RothARD
2015 - 2017  DER ALTE (Serienhauptrolle)diverseZDF
2014  KOMMISSARIN HELLER: SchattenrissChristiane BalthasarZDF
  DAS PROGRAMMTill EndemannARD
  KOMMISSAR DUPIN: Bretonisches GoldThomas RothARD
SEIN NAME WAR FRANZISKUSLiliana CavaniRAI 1
KOMMISSAR DUPIN: Bretonische BrandungMatthias TiefenbacherARD
2013DIE TOTEN VOM BODENSEEAndreas LinkeZDF
  KOMMISSAR DUPIN: Bretonische VerhältnisseMatthias TiefenbacherARD
SOKO WISMAR: Über sieben BrückenHans-Christoph BlumenbergZDF
SOKO KITZBÜHEL: Feine GesellschaftMartin KinkelZDF
  HELMUT SCHMIDT - LEBENSFRAGENBen von GrafensteinARD
DER ALTE: Melodie des TodesMichael KreindlZDF
SOKO STUTTGART: Eine Frage der EhreKaspar HeidelbachZDF
2012MEIN KAMPF MIT HITLERGordian MauggZDF
LETZTE SPUR BERLIN: KontrollverlustThomas JahnZDF
  BLOCH: Die LavendelköniginMichael VerhoevenWDR
  TATORT: Alter EgoThomas JauchWDR
SOKO LEIPZIG: Das MonsterPatrick WinczewskiZDF
2011  SPREEWALDKRIMI: Eine tödliche LegendeTorsten C. FischerZDF
  LENA FAUCH UND DIE TOCHTER DES AMOKLÄUFERSKai WesselZDF
DIE CHEFIN: EnthüllungMaris PfeifferZDF
  EIN FALL FÜR ZWEI: Mord im CallcenterTom ZenkerZDF
UNSERE MÜTTER, UNSERE VÄTERPhilipp KadelbachZDF
2010DANNI LOWINSKI: KomaheiratZoltan SpirandelliSAT.1
DER STAATSANWALT: Tod einer EheBoris KeidiesZDF
NORD NORD MORDJosh BroeckerZDF
  DOCTOR'S DIARY: Oh je! Dein Ex auf Wein, das lass sein!Franziska Meyer PriceRTL
SOKO KÖLN: Die BerufenenTorsten WackerZDF
2009  BIS NICHTS MEHR BLEIBTNiki SteinARD
DER ALTE: Tödliches AlibiMichael SchneiderZDF
  LIEBLING, WECK DIE HÜHNER AUFMatthias SteurerARD
POLIZEIRUF 110: Tod im AtelierThorsten NäterARD
DER RAKETENMANN - WERNHER VON BRAUNPeter ClaridgeZDF
2008  EIN GEHEIMNISVOLLER SOMMERJohannes GrieserZDF
DER ALTE: Das Dunkel hinter deiner TürVadim GlownaZDF
KOMMISSAR STOLBERG: Die besten JahreRené HeisigZDF
NOTRUF HAFENKANTE: Der NeueRolf WellingerhofZDF
EIN STARKES TEAM: Die Schöne vom BeckenrandMatthias TiefenbacherZDF
DER KRIMINALIST: Eiskalter TodBuddy GiovinazzoZDF
SOKO KITZBÜHEL: JagateeGerald LiegelORF
KÜSTENWACHE: Der kalte TodRaoul W. HeimrichZDF
2007SOKO WIEN: MordgesellenErwin KeuschZDF
2006DIE TODESAUTOMATIKNiki SteinZDF
ARME MILLIONÄRE: RollenspieleMichael KarenRTL
ARME MILLIONÄRE: Einmal Polen und zurückOliver SchmitzRTL
SOKO WISMAR: SeitenwechselPeter LichtefeldZDF
ALARM FÜR COBRA 11: Der StaatsanwaltAxel SandRTL
2005TATORT: SonnenfinsternisDieter BernerMDR
SOKO KÖLN: Die Rache der ElfenAxel BarthZDF
TATORT: Im AlleingangRichard HuberNDR
TATORT: LeerstandNiki SteinHR
2004ARME MILLIONÄRE: New York, New YorkPeter GersinaRTL
SOKO LEIPZIG: Der JapanerMichel BielawaZDF
DIE LETZTE SCHLACHTHans-Christoph BlumenbergZDF
DER VATER MEINER SCHWESTERChristoph StarkARD
DIE KONFERENZNiki SteinARD
2003DIE VERSUCHUNGBodo FürneisenARD
WOLFFS REVIER: FahrerfluchtMichael MackenrothSAT.1
2002DIE STIMMENRainer MatsutaniRTL
LIEBLING, BRING DIE HÜHNER INS BETTMatthias TiefenbacherARD
TAGE DES STURMSThomas FreundnerARD
DIE CLEVEREN: HerbstkinderDennis SatinRTL
2001DR. SOMMERFELD - Neues vom BülowbogenKarsten WichniarzARD
2000DIE MANNS - EIN JAHRHUNDERTROMANHeinrich BreloerARD
1998WIE EINE SCHWARZE MÖWENorbert BeilharzZDF

Kurzfilm

 TitelRegieProduktion
2013  ABBITTE EINES MÖRDERSJulian Cohnunfourseen
2011ENDSPIEL - Das Ende des TheatersRobert BestaArts In Dialog
2010  TANGOMiriam Bliesedffb
200821:37Michal Ostatkiewiczdffb
2001MEIN LIEBER HERR GESANGSVEREINMarcel NeudeckHFF-Potsdam
2000HIER SPRICHT DER WERWOLFLeif von dem BusscheHFF-Potsdam

Theater

 TitelRegieTheater
2014TOD EINES JÄGERSLutz BlochbergerAkademie der Künste Berlin
2013 - 2016KLEIDER MACHEN LEUTEnorton.commander.productionsTheater an der Parkaue
2011HEINRICH UND KLEIST (UA)Hermann BeilBrandenburgisches Staatsorchester
2007DER SCHWIERIGEChristopher WidauerFestspiele Reichenau
  BAALHans NeuenfelsMünchner Volkstheater
  HEIL HITLER! (UA)Lutz BlochbergerAkademie der Künste Berlin
2006DIE ZAUBERFLÖTEHans NeuenfelsKomische Oper Berlin
LULUMaria HappelFestspiele Reichenau
2005SCHUMANN, SCHUBERT UND DER SCHNEE (UA)Hans NeuenfelsRuhrTriennale Bochum
2004McKINSEY KOMMT! (UA)Oliver MunkBrandenburger Theater
2003DIE VÖGELChristian WeiseDeutsches Theater Berlin
TOD EINES HANDLUNGSREISENDENDimiter GotscheffDeutsches Theater Berlin
2000MAIENSCHLAGERHans-Joachim Franktheater 89
1998EDWARD II.Claus PeymannWiener Burgtheater
1996ASCHENBRÖDELFelix BeneschWiener Burgtheater
1995WOYZECKFelix BeneschFreilichtspiele Chur

Hörspiel

 TitelRegieSender
2008BOOT CAMPThomas WernerWDR
1998DESERT BLUESGötz FritschORF

Synchron

 TitelRegieProduktion
2013THE MASTERElisabeth von MoloFFS Synchron
2010THE SECRET LIFE OF THE AMERICAN TEENAGERPetra BarthelLavendelfilm
MOTHERElisabeth von MoloLavendelfilm
DER KAUTIONS-COPElisabeth von MoloBerliner Synchron AG
2008DIE FRAU DES ANARCHISTENElisabeth von MoloLavendelfilm

 PDF laden


Profil

Geburtsdatum03. Dezember 1982 in Berlin
Augenfarbegrün
Haarfarbeblond
Körpergröße173 cm
Konfektionsgröße48
WohnortBerlin
FührerscheinKlasse B (PKW)
FremdsprachenEnglisch (fließend), Französisch (Grundkenntnisse)
DialekteSächsisch, Berlinerisch, Wienerisch
StimmlageBariton
InstrumentGitarre
SchauspielausbildungHochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin
VerbandBundesverband Schauspiel (BFFS)
Deutsche Akademie für Fernsehen (DAfF)
GVL